Sinus Lift



Im Oberkiefer verbleibt nach Zahnextraktionen oft eine zu geringe Knochendecke zu den Nebenhöhlen, um Implantate einsetzen zu können. Mit dem Verfahren des Sinus-Lifts werden in die Nebenhöhle (Sinus) über ein Fenster Knochenaufbau-Materialien eingebracht.

Diese Knochenaufbau-Materialien werden innerhalb von 3 – 4 Monaten abgebaut, und anstelle dieser bildet sich neues Knochengewebe, wodurch dann das Einsetzen von Implantaten erst möglich wird.

Nach wieviel Wartezeit kann der Patient seine Kronen erhalten?

Wenn sich neben der Operation zum Sinus-Lift die Möglichkeit zum Einsetzen der Implantate ergibt (d.h. der vorhandene Knochen verfügt zur Fixierung der Implantate über eine entsprechende Stärke und Stabilität) können nach 4 Monaten die entsprechenden Abdrücke zur Erstellung der Kronen genommen werden. Falls jedoch nicht, muss nach der Sinus-Lift OP 4 Monate gewartet werden. Dann werden die Implantate eingesetzt. Nach weiteren 4 Monaten können schlussendlich die Porzellan – Kronen hergestellt werden.







sinus-elevation